IdeenExpo 2019

Alle 2 Jahre ist es so weit und die IdeenExpo ist in den Hallen der Hannoverschen Messe zu finden, nur dieses Jahr mit der Neuerung, das zu den “Ideenhallen” 7-9 die Halle 6 dazugekommen ist. In der Halle 6 ist die MobilitätsArena zu finden, in welcher man Alternative elektrische Fahrzeuge finden und ausprobieren kann. Denn auf 3 Testfeldern kann man e-Roller, e-Bikes, e-Autos und “Hoverboards” ausprobieren.

Testarena für e-Roller und “Hoverboards”

Wer aber eine dieser Fahrzeuge testen möchte sollte einen Erziehungsberechtigten ab 18 Jahren dabeihaben da man ansonsten von der Fahrt ausgeschlossen wird.

Wer sich aber erst mal einen Überblick über das Geländer der Expo verschaffen möchte und keine Angst vor Höhe hat, der ist mit einer kleinen Ballonfahrt gut bedient.

Eine Fahrt im Panorama Ballon der IdeenExpo erweckt…

… eine tolle Aussicht über das Expo Gelände.

Wer sich anders einen Ausblick verschaffen will kann aber auch mal versuchen wie es ist eine Leiter eines Feuerwehrwagens zu besteigen.

20 Meter gilt es hier zu besteigen!

Weiter in der “Ideenhalle” 9 gibt es auch viel zu beobachten. Wer sich zum Beispiel einen Zuckerbären selber machen will ist bei Nordzucker gut bedient.

Ein Bär komplett aus Zucker

Dieser bekommt am Ende noch eine Lampe hinein und eignet sich gut als Deko.

Wer seine Teamfähigkeiten unter Beweis stellen möchte kann sich beim Spiel “City of Experts” ausprobieren wo es darum geht gemeinsam den Magneten in der Mitte zu steuern und die Plättchen welche Personen darstellen an die Richtige Stelle im Spielfeld zu bringen.

Dieses Spiel wird mit 6 Spielern gespielt

Wer auf Rennspiele steht, für den ist auch was dabei, denn der kann sich beim VR Rennsimulator am Stand der Üstra austoben. Dieser hat einen Beweglichen Fahrersitz der das Gefühl eines Rennwagenfahrers darstellen soll.

Das ist der VR Rennwagensimulator mit beweglichem Sitz

Man kann sich auch Blut abnehmen lassen und die Einzelteile des Blutes beobachten.

Keine Angst, es wird nicht wirklich Blut abgenommen!

Wer ein bisschen Nervenkitzel mag kann in der Halle 9 außerdem am Stand der Bundeswehr eine bewegliche Kugel ausprobieren, in welche man reinsteigern kann und dann in alle Richtungen geschleudert wird. Oder man geht zum Stand der M+E und fährt eine Runde mit dem “RoboCoaster”.

Hier wird man in alle Richtungen gedreht!

Eine atemberaubende Fahrt mit schnellen Richtungswechsel und Kopfüberlage!

Der “RoboCoaster” ist zu zweit befahrbar. Die ca. 1-2 Minütige Fahrt ist in 5 Geschwindichkeitsstufen machbar. “Gentle” (1) entspricht da eher einer Sanften Fahrweise und “X-Treme” (5) ist eigentlich fast nur Kopfüber.

Wie es sich anfühlt, sich bei einem Unfall im Auto zu überschlagen kann es beim Überschlagssimulator des ADACs erfahren, welchen man in Halle 9 findet.

Der Überschlagssimulator des ADACs

Wenn nach dem ganzen Spaß das Handy kein Akku mehr hat ist man nicht verloren denn die IdeenExpo bietet eine Ladestation an welche am Infopoint der Halle 9 zu finden ist.

Hier kann man Kostenlos sein Handy laden lassen

Wer mal was zusammenschweißen will findet in Halle 9 eine VR-Schweißstation wo man eine Schweißstelle zusammenschweißen kann.

Hier kann man eine Kante oder ein Rohr zusammenschweißen

Wer mal erfahren möchte welche Sachen die wir alltäglich Benutzen aus dem Wald kommen kann sich beim Umweltsupermarkt probieren und Produkte shoppen bei welchen man denkt, dass sie aus dem Wald kommen. Diese Station ist in Halle 7 zu finden.

Das ist der Umweltsupermarkt bei dem man versuchen kann, Produkte aus dem Wald zu erkennen

Der NDR Campus in Halle 7 ist auch einen Besuch Wert denn hier darf man Dronen durch einen Parcour fliegen, entdecken wie es ist mit einem Greenscreen plötzlich an seinem Traumort zu stehen oder zu kucken welche Aufgaben eine Regie hat.

Im Drohnenparcour kann man sein können als Drohnenpilot unter Beweis stellen!

Mit einem Schritt London zu besuchen ist hier möglich!

Die Große Leinwand zu steuern, eine Kamerafahrt zu machen und mehr ist in der Regie möglich!

Im Außenbereich ist ein LKW von M+E zu finden in welchem man die Möglichkeit hat, spielerisch verschiedene Steckertypen zu entdecken oder einen Fahrstuhl zu programmieren.

Vom USB bis zum Drehstromstecker kann man alle Steckertypen entdecken

Wie man einen Fahrstuhl programmiert erfährt man hier

Es gibt natürlich auch noch mehr zu sehen und deshalb haben alle die jetzt Lust bekommen haben die IdeenExpo zu besuchen bis zum nächsten Sonntag (den 23. Juni) die Möglichkeit täglich von 9 bis 18 Uhr die Kostenlose Messe zu besuchen.

Bitte aber darauf achten das man nicht eine der folgenden Gegenstände mitsichführt den diese werden dann an der Sicherheitskontrolle rausgezogen:

Das sind die NICHT erlaubten Gegenstände auf der IdeenExpo!

Die Expo ist mit 2 Eingängen zu erreichen, nämlich Ost 3 und Süd 1.

5+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.