IGS Bothfeld gewinnt beim Jugendkulturpreis 2020

Unter der Leitung von Frau Bonn und Herrn Plietz hat der Wahlpflichtkurs Politik und Darstellendes Spiel des 11. Jahrgangs am Samstag, den 08.02.2020 beim Jugendkulturpreis 2020 ein hochpolitisches Stück auf die Bühne gebracht. 

Mit ihrer sehr guten Leistung konnten sie den vierten Platz in der Gesamtwertung belegen. Ihr Stück “zu.Gehört” thematisiert Themen wie Gerechtigkeit, Gleichberechtigung, Umweltpolitik, Kapitalismus und Rassismus und geht außerdem auf Möglichkeiten der Mitbestimmung und Teilhabe an Entscheidungen und Veränderungen ein.

 

In kürzester Zeit und mit nur zwei großen Proben haben sie eine sehr mitreißende, bewegende und schauspielerisch ansprechende Darbietung in der Cumberlandschen Galerie im Schauspielhaus Hannover hingelegt. Die Jury, die vielen Teilnehmer und die Zuschauer, darunter auch viele Lehrer*innen unserer Schule, sind sehr begeistert von der Aufführung und dem politischen Statement der Elftklässler.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.