Wir machen Hannover sauber!

Säckeweise Müll haben die Schüler:innen im März 2021 gesammelt, als die Stadt erneut zur putzmunter-Aktion “Hannover sauber” aufrief. “Eigentlich muss man das noch viel häufiger machen,” schrieb ein Sechstklässler. Erschreckend waren vor allem die vielen Masken, die überall in Gebüschen und am Wegesrand lagen. “Teilweise waren gesamte Gebüsche voll mit Müll, Verpackungen von Fastfoodketten, Badelatschen, Masken, Flaschen und jede Menge Tüten,” berichtet eine Fünftklässlerin.
Getragene Masken, aber auch Zigarettenstummel gehören in den Abfalleimer – und im besten Fall auch in den Restmüll, denn sie lassen sich auf keinen Fall recyclen. 
 
Warum sollen wir Müll trennen?
 
Plastik, Papier, Pappe und Dosen wiederum lassen sich sehr gut verarbeiten und sollten unbedingt in den gelben Sack! Wenn wir unseren Müll ordentlich trennen, muss er nicht verbrannt werden. Er kann erneut Verwendung finden. Und solche Kreisläufe sind sehr wichtig, um unsere Umwelt zu schonen. 
 
Warum darf Plastik nicht in die Natur gelangen?
 
Plastik zerfällt über die Zeit in immer kleinere Teile, bis man sie fast nicht mehr sehen kann. Wenn die Plastikteile sehr klein sind, sprechen wir auch von Mikroplastik. Mikroplastik gelangt in natürliche Kreisläufe. Es sickert mit dem Wasser in den Boden, erreicht Flüsse und Meere. Da Mikroplastik gefährlich ist für Tiere und Menschen, müssen wir das vermeiden! Am besten vermeiden wir es bereits, unnötig viel Plastik zu kaufen und zu besitzen.
 
#hannoversauber #putzmunter
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.